Mit Gottes Gemeinde gemeinsam den Kurs halten

Mit Gottes Gemeinde gemeinsam den Kurs halten

Warst du schon einmal segeln? Ich finde, segeln ist eine tolle Sportart. In der Natur unterwegs zu sein, gute Seeluft zu schnuppern, den Wind zu spüren. Wenn der Himmel blau und die Wolken weiß über dir entlangziehen. Dabei den Alltag und seine Sorgen hinter sich zu lassen, ist eine Erfahrung die ich jedem wünsche.

Das Bild vom Segeln lässt sich auch gut in den Alltag übertragen. Denn üblicherweise haben wir im Leben Ziele, die wir erreichen wollen. Wir nehmen uns einen Karriereschritt vor, oder wollen eine größere Anschaffung machen. Ständig gibt es Ziele, die wir erreichen wollen. Aber selten laufen die Dinge so glatt, wie wir uns das erträumen. Das ist beim Segeln genauso. Man kann nicht einfach auf die Karte sehen, einen Punkt festmachen und dann auf direktem Wege hin segeln. Es sind die äußeren Faktoren, die es meist unmöglich machen, den direkten Kurs zu wählen. Üblicherweise kommt der Wind nicht von hinten, sondern seitlich oder gar direkt von vorn. Dann gilt es gegen den Wind zu kreuzen und einen geschickten Kurs zu wählen um möglichst nahe in die gewünschte Richtung zu fahren, dann wieder quer ab, in die gegengesetzte Richtung. Erfahrene Seeleute planen ihren Kurs so, dass sie mit möglichst wenigen Zügen kreuzen müssen, um an das gewünschte Ziel zu gelangen. Aber auch bei Ihnen gibt es keine Garantie, dass es auch so kommt, wie geplant. 

Ist das bei den Träumen und Zielen in unserem Leben nicht oft genauso?

Wir wünschen und planen. Aber der Wind scheint von vorne zu kommen. Gut, wir nehmen die Herausforderung an, Vielleicht ist der Preis für unsere Anschaffung gestiegen. Wir planen um, ist ja kein Drama. Dann kommen weitere Schwierigkeiten. Vielleicht bleibt die Beförderung aus oder der erhoffte Job scheint unerreichbar. Und wir fragen uns, warum?

Und dann gibt es die Momente, mit denen wir trotz sorgfältiger Planung gar nicht gerechnet haben. Da zeigt das Echolot auf dem Boot plötzlich Untiefen. Das Wasser wird zu flach für die Weiterfahrt und es muss eine andere Route gewählt werden oder der Wind dreht plötzlich in eine andere Richtung und die Pläne müssen geändert werden. Und schließlich gibt es noch die Strömung, die oft unterschätzt wird, und die das Erreichen eines Ziels erschwert. Wenn dann auch noch ein Sturm aufzieht, wird der allzu schöne Ausflug plötzlich zur Tortur. Dann fragen wir uns, warum? Warum jetzt? Warum hier? Warum ich? Da ist es gut, wenn erfahrene „Seeleute“ mit an Bord sind. Sturmerprobte. Welche, die sich auskennen und Sicherheit ausstrahlen, weil sie wissen was zu tun ist.

An Schwierigkeiten wachsen

Manchmal denke ich, dass Gott uns extra solche Zeiten erleben lässt. Ich glaube nicht, dass Gott aktiv das Leben schwer macht. Nein, das sicher nicht! Aber er räumt eben die Schwierigkeiten auch nicht alle für uns aus dem Weg. Er weiß, dass wir wachsen, wenn wir Situationen erleben, die nicht einfach für uns sind. Solche Erfahrungen bringen uns voran, wenn wir Hürden zu überwinden haben und nicht alles easy im Leben ist. 

Gemeinsam Kurs halten

Wie gut, wenn wir Menschen um uns herum haben, die uns Nahe stehen, uns zuhören, Anteil nehmen, Sicherheit ausstrahlen. Wir sind alle auf einem Weg. Die meisten Probleme sind vergleichbar. Vieles ähnelt sich. Wir können von den Erfahrungen und dem Wissen des anderen profitieren. Und auch von der Erkenntnis, dass Gott uns immer positiv begleitet. Er will nicht, dass es uns schlecht geht. Er will vielmehr, dass wir lernen ihm zu vertrauen.

Passende Predigt: Warum du Gott vertrauen kannst - Ein Brief für Dich

Bei GoLive wollen wir uns gegenseitig helfen, unseren Kurs zu halten, wenn der Wind ungünstig steht. Oder eine bessere Route zu finden, wenn Untiefen uns dazu zwingen. Aber immer gemeinsam, Anteil nehmend, liebevoll miteinander. Wenn du magst, schau doch mal rein.

Jeden Samstag um 11.00 Uhr im Gemeindezentrum:
GoLive Kirche Solingen
Friedrich-Wilhelm-Straße 41
D-42655 Solingen

Oder LIVE per ZOOM-Übertragung. Einfach im Newsletter eintragen, um die Zugangsdaten zu erhalten.

share

Recommended Posts

Wir sind Austragungsort der Kreatikon 2021. Am 22. und 23. Oktober jeweils von 14.00 bis 21.00 Uhr.
Am Samstag Vormittag findet unser gewohnter Gottesdienst statt. Wenn du teilnehmen möchtest, schreib uns eine kurze Mail damit wir planen können. (Der Eintritt ist frei.)